E-Mail an Matthias Busse:

Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden

10.10.2013 Donnerstag Hundestaffel zu Gast bei der Ortsgruppe Friesoythe

Die Hundestaffeln der DLRG-Ortsgruppen Obere Hunte und Georgsmarienhütte waren zu einer gemeinsamen Übung zur Ortsgruppe Friesoythe gereist. Die Idee zu dieser Veranstaltung kam während des Hochwassereinsatzes im Landkreis Lüneburg im Juli diesen Jahres.

Vorgestellt wurde an diesem Übungs-Wochenende die Wasserortung, die den Einsatztauchern eine Hilfestellung an der Einsatzstelle sein soll. Durch ihren feinen Geruchssinn sind die Hunde in der Lage das Suchgebiet der Taucher bis auf wenige Meter einzugrenzen.

Begonnen wurde jedoch zuerst mit einer Uferrandsuche, bei der die Hunde einen vorher ausgelegten Geruchsstoff, der eine vermisste Person darstellen soll, suchen und diese Stelle dann anzeigen sollen. Hierbei kam zum ersten Mal der neue „Azubi“ Jake mit seiner Hundeführerin Melanie Kleine-Tebbe zum Einsatz. Jake ist neben dem DLRG-Hund Tom und seiner Hundeführerin Barbara Jacobs der zweite Hund aus der Ortsgruppe Obere Hunte, der zum Wasserortungshund ausgebildet wird.

Die zweite Demonstration der Hunde-Arbeit  fand auf dem Wasser statt. Bei dieser Suchaktion wird das Team aus Hund und Hundeführer mit einem Motorrettungsboot über das abzusuchende Gewässer gefahren. Nimmt der Hund dann den Geruchsstoff auf, schlägt er auf eine bestimmte Weise, die der Hundeführer aufs genaueste kennt, an und signalisiert so die Stelle, an der der Einsatztaucher suchen muss. Der Geruchsstoff wurde in diesem Fall auf ca. 10 Metern Wassertiefe abgelegt. Hat der Hund an einer Stelle angeschlagen wird dieser Punkt zusätzlich auf einem GPS-Gerät zusammen mit der gefahrenen Bootsroute gespeichert. Dadurch kann auch nach dem Einsatz der komplette Ablauf des Einsatzes auf dem Wasser nachvollzogen werden.

Das Fazit dieses Übungs-Wochenendes überzeugte alle. Die Hunde haben wieder einmal hervorragende Leistungen erbracht und der Ortsgruppe Friesoythe ergänzende Einsatzkomponenten für Taucheinsätze vorgestellt, die erheblich an Zeit sparen und den Einsatzkräften sowohl psychisch als auch physisch eine erhebliche Erleichterung mit sich bringen.

Von: Matthias Busse

zurück zur News-Übersicht